Migrationsberatung

Unsere Aufgabe

Als Migrationsberatung unterstützen wir neu zugewanderte Menschen mit Bleibeperspektive in den ersten drei Jahren nach ihrer Ankunft in Deutschland sowie Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Integrationskursen, unabhängig vom individuellen Einreisedatum. Bei uns bekommen Sie individuelle Unterstützung in allen Anliegen, die mit Ihrer Eingliederung in Deutschland in Zusammenhang stehen. Dazu zählen unter anderem:

  • Vermittlung zu Sprach- und Integrationskursen
  • Sozialpädagogische Begleitung während der Integrationskurse
  • Beratung zu beruflichen Perspektiven
  • ( z.B. Anerkennung ausländischer Schul- und Berufsabschlüsse)
  • Fragen zu Lebensunterhalt und Wohnen
  • Unterstützung bei der vorschulischen und schulischen Integration der Kinder
  • Beratung bei status- und leistungsrechtlichen Fragen
  • Beratung bei familiären, gesundheitlichen und persönlichen Problemen
  • Beratung für Menschen in Krisensituationen

In Zusammenarbeit mit dem DRK-Suchdienst helfen wir Ihnen auch gerne bei der Suche nach vermissten oder früher ausgereisten Angehörigen und Bekannten im Bundesgebiet.

Unser Rat

Kommen Sie möglichst bald nach der Einreise zu uns. Wir führen mit Ihnen ein erstes Kontakt- und Beratungsgespräch. Wir analysieren mit Ihnen Ihre persönlichen Möglichkeiten und planen gemeinsam mit Ihnen die weiteren Schritte zur Erreichung Ihrer persönlichen Ziele. Die Beratung ist vertraulich und für Sie kostenlos. Nehmen Sie den Kontakt zu uns auf und vereinbaren einen Beratungstermin. Offene Sprechzeiten sind von Montag bis Donnerstag von 9-11 Uhr. Ansonsten können Sie gerne telefonisch oder per E-Mail einen Termin mit uns vereinbaren. Mittwochs bieten wir von 14-17 Uhr eine offene Sprechzeit im Amt für Soziale Integration - Bürgeramt für Migration und Integration (Amt für Soziale Integration) - im Sachsenweg 6 in Hamm-Heessen an.

Gefördert wird die Migrationsberatung durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.

Anschrift

Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderinnen und Zuwanderer (MBE)
Pferdekamp 11
59075 Hamm

Kontakt

Sevcan Yüksek
Tel: 02381 / 9 73 70 29
Mobil: 0157 / 72 93 78 30
E-Mail: s.yueksek@drk-hamm.de

Jennifer Dechert
Tel: 02381 / 9 73 70 28
Mobil: 0157 / 72 93 80 18
E-Mail: j.dechert@drk-hamm.de

Fraidoun Nasser
Mobil: 0163 / 1 28 02 76
E-Mail: f.nasser@drk-hamm.de

Öffnungszeiten

Sie erreichen uns

Frau Yüksek:
Mo./Do. 09.00 - 11.00 Uhr und n.V.

Frau Dechert:
Di./Mi. 09.00 - 11.00 Uhr und n.V.

Herr Nasser:
nach Vereinbarung

Flyer

Flyer Migration

Regionale Flüchtlingsberatung

Unsere Aufgabe

Die Regionale Flüchtlingsberatung des DRK Kreisverbandes Hamm e.V. richtet sich an geflüchtete Menschen, die nicht mehr in der Zentralen Unterbringungs-Einrichtung (ZUE) leben, sondern bereits der Stadt Hamm zugewiesen wurden. Die Regionale Flüchtlingsberatung informiert und gibt Hilfestellung bei asyl-, aufenthalts- und sozialrechtlichen Fragen, z.B. beim Verstehen des komplexen Asylverfahrens. Wir bieten Hilfe und Unterstützung bei Behördenangelegenheiten und bei Problemen im sozialen, persönlichen und gesundheitlichen Bereich. Außerdem informieren wir bei Bedarf über Möglichkeiten der Weiterwanderung bzw. Rückkehr ins Herkunftsland.

Beratung

Unsere Beratung ist vertraulich, kostenlos und unverbindlich. Bei Bedarf kann für das Beratungsgespräch ein*e Dolmetscher*in in Ihrer Muttersprache organisiert werden.

Gefördert wird die regionale Flüchtlingsberatung durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration.

Anschrift

Regionale Flüchtlingsberatung
Pferdekamp 11
59075 Hamm

Kontakt

Jennifer Dechert
Tel: 02381 / 9 73 70 28
Mobil: 0157 / 72 93 80 18
E-Mail: j.dechert@drk-hamm.de

Anna Nienhaus
Mobil: 0163 / 34 36 72 41
E-Mail: a.nienhaus@drk-hamm.de

Öffnungszeiten

nach Vereinbarung

Sozialraumorientierte Migrationssozialarbeit

Treffpunktarbeit

Die sozialraumorientierte Migrationssozialarbeit des DRK-Kreisverbandes Hamm e.V. wird von der Stadt Hamm gefördert und bietet niederschwellige, wohnortnahe Beratung und Unterstützung.

In Zusammenarbeit mit dem Jugendamt, dem Amt für Soziale Integration, lokalen Akteur*innen im Stadtteil und Multiplikator*innen wie den Integrationslots*innen werden Einzelfallhilfen, Gruppenangebote und Bildungsmaßnahmen durchgeführt. Unsere Treffpunkte in Heessen, Herringen und Werries bieten verschiedene niederschwellige Beratungs-, Bildungs- und Begegnungsangebote, z.B. Sprachförderung und Elternbildung sowie Angebote zur Freizeitgestaltung. Außerdem dienen die Treffpunkte als Begegnungsstätten für Migrant*innen und Einheimische, neu zugewanderte sowie schon länger hier lebende Menschen. Des Weiteren bieten wir hier ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern Anlaufstellen für ihre wertvolle Arbeit. Genauere Informationen können direkt bei den Treffpunkten vor Ort und / oder über die angegebenen Treffpunkt-Leiterinnen erfragt werden.

Eltern-Kind-Gruppe

Außerdem trifft sich in Bockum-Hövel jeden Freitag von 09.30 – 11.30 Uhr eine Eltern-Kind-Gruppe im Haus der Begegnung (Friedrich-Ebert-Str. 25) unter Leitung von Frau Ina Neufeld, Tel.: 02381 / 7 86 96

Koordination

Sevcan Yüksek
Tel: 02381 / 9 73 70 29
Mobil: 0157 / 72 93 78 30
E-Mail: s.yueksek@drk-hamm.de

Heessen

Asternstraße 14
59073 Hamm

Margarete Schaffranietz
Tel: 02381 / 8 76 93 30
E-Mail: m.schaffranietz@drk-hamm.de

Herringen

Kurt-Schumacher-Straße 22
59077 Hamm

Zuhal Öztürk
Tel: 02381 / 8 76 90 93
E-Mail: z.oeztuerk@drk-hamm.de

Werries

Lindenstraße 10
59071 Hamm

Elena Safronova
Tel: 02381 / 8 76 62 94
E-Mail: e.safronova@drk-hamm.de

Integrationsagentur

Unsere Aufgabe

Die Integrationsagentur des DRKs wird mit einer halben Stelle durch das Land NRW gefördert und zielt auf die Herstellung von Chancengleichheit für Menschen mit und ohne Migrationshintergrund ab. Hierfür werden die Bezirke und Kommunen auf Integrationschancen und -probleme hin analysiert, die Zusammenarbeit mit den öffentlichen und freien Trägern und den Migrantenselbstorganisationen ist eng. Die Integrationsagentur etabliert verschiedene Projekte und Strukturen, die die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen am gesellschaftlichen Leben fördern sollen. Zusätzlich organisiert die Integrationsagentur interkulturelle Trainings, die zur interkulturellen Öffnung von Regeldiensten beitragen sollen.

Anschrift

Integrationsagentur
Ostenwall 61
59065 Hamm

Kontakt

Ines Baldaser
Tel.: 02381 / 4 26 31 79
E-Mail: i.baldaser@drk-hamm.de

Öffnungszeiten

nach Vereinbarung

Verfahrensberatung an der Zentralen Unterbringungseinrichtung für Flüchtlinge

Unsere Aufgabe

Die Verfahrensberatung des DRKs wird mit einer vollen Stelle vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration gefördert und ist in der zentralen Unterbringungseinrichtung für Asylsuchende (ZUE) eingerichtet. Die Verfahrensberatung unterstützt geflüchtete Menschen bei der Wahrung ihrer Rechte, leistet konkrete Hilfestellung bei Behördenangelegenheiten und klärt über aufenthaltsrechtliche Fragen auf. Zentrales Element der Verfahrensberatung besteht in der umfangreichen Aufklärung über das deutsche Asylverfahren.

Kontakt

Mustafa Kurt
Tel.: 02381 / 4 98 08 61
Mobil: 0157 / 81 02 17 82
E-Mail: m.kurt@drk-hamm.de

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 10.00 - 12.00 Uhr

Dezentrales Beschwerdemanagement an der ZUE

Unsere Aufgabe

Das dezentrale Beschwerdemanagement wird mit einer halben Stelle vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration gefördert und ist ebenfalls an der zentralen Unterbringungseinrichtung für Asylsuchende (ZUE) angesiedelt. Die Aufgabe besteht darin, die Beschwerden der Geflüchteten in den Erstaufnahme- und Unterbringungseinrichtungen entgegen zu nehmen und sich – gemeinsam mit den Klienten - um eine möglichst unbürokratische und unmittelbare Problemlösungen zu bemühen.

Kontakt

Fraidoun Nasser
Tel.: 02381 / 4 98 08 61
Mobil: 0163 / 1 28 02 76
E-Mail: f.nasser@drk-hamm.de

Öffnungszeiten

Mo./Do. 09.00 - 12.00 Uhr
Fr. (14tägig) 09.00 - 12.00 Uhr

Rückkehrberatung an der ZUE

Unsere Aufgabe

Die Rückkehrberatung an der ZUE wird mit einer vollen Stelle vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration gefördert und befindet sich an der zentralen Unterbringungseinrichtung für Asylsuchende (ZUE). Die Rückkehrberatung hat die Aufgabe, Rückreisewillige über bestehende Fördermöglichkeiten zur Rückkehr ins Heimatland zu informieren sowie die Erarbeitung entsprechender Perspektiven für und mit den Klient*innen. Die Beratung wird ergebnisoffen geführt und stellt stets die individuellen Bedürfnisse des Einzelnen in den Mittelpunkt.

Kontakt

Alexandra Buchholz
Tel.: 02381 498 08 61
Mobil: 0163 / 187 46 56
E-Mail: a.buchholz@drk-hamm.de

Öffnungszeiten

Mo./Do. 09.00 - 12.00 Uhr
Fr. (14tägig) 09.00 - 12.00 Uhr

Netzwerke für geflüchtete Familien

Unsere Aufgabe

Im Rahmen des Bundesmodellprojektes „Elternbegleitung für geflüchtete Familien“ wird frühzeitig versucht, durch Bereitstellung niederschwellige Angebote für geflüchtete Familien Zugänge zu den Angeboten im Sozialraum Herringen zu schaffen. Die Familien werden zu wichtigen Anlässen in Kita und Schule durch sieben ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen begleitet. In der Lessingschule finden zwei niederschwellige Sprachkurse statt.

Kontakt

Anna Nienhaus
Mobil: 0163 / 34 36 72 41
E-Mail: a.nienhaus@drk-hamm.de

BETAH: Beratung und Teilhabe in Ahlen und Hamm

Unsere Aufgabe

Das Projekt BETAH wird in Kooperation mit der AWO, dem Katholischen Sozialdienst (KSD) und des Caritas Verbandes Ahlen durchgeführt. Mithilfe der Durchführung von Projekten sowie Begleitungs- und Beratungsangeboten sollen besonders benachteiligte Unionsbürgerinnen und -bürger erreicht und unterstützt werden. Die Mitarbeiterinnen des Projektes unterstützen die Klient*innen beim Ankommen in Deutschland, geben erste Informationen und vermitteln bei Bedarf an Fachdienste weiter.

Kontakt

Pepa Matanova
Marienstraße 1
59067 Hamm
Tel: 02381 / 9 95 06 16
E-Mail: p.matanova@drk-hamm.de

Margarete Schaffranietz
Asternstraße 14
59073 Hamm
Tel: 02381 / 8 76 93 30 E-Mail: m.schaffranietz@drk-hamm.de

Öffnungszeiten

Frau Matanova
Mo. 14.00 - 16.00 Uhr
Mi. 10.00 - 12.00 Uhr
Fr. 10.00 - 12.00 Uhr

Frau Schaffranietz
Mo. 10.00 - 12.00 Uhr